Ansprechende ÄsthetikWärmende Sonnenstrahlen im Frühjahr und erwachende Natur sind oft keine

Wärmende Sonnenstrahlen im Frühjahr und erwachende Natur sind oft keine ungetrübte Freude, erwecken sie doch lästige Insekten, wie z.B. Fliegen, zum Leben. Gleichzeitig fällt der Startschuss für die Pollensaison. Grund genug für mich, über eine effektive Lösung des Problems nachzudenken. Fliegengitter, die gleichzeitig dem Pollenschutz dienen, bieten Baumärkte und Drogerien an. Aber auch die Webseiten im Internet wie etwa http://www.insektum.com widmen sich diesem Thema. Was ist mir persönlich besonders wichtig in puncto Pollenschutz und Fliegengitter?

Maßgeschneiderte Lösung

In meinem Privatbereich möchte ich optimal vor Insekten und Blütenpollen geschützt sein. Zwar ist eine hundertprozentige Abschirmung wohl eine Illusion, aber ich möchte sicher sein, dass ein fliegengitter die Plagegeister zuverlässig am Eindringen in meinen Wohn- und Arbeitsbereich hindert. Effektiver Pollenschutz heißt für mich, auch sehr kleine Pollenpartikel zum ganz überwiegenden Teil aus der durchziehenden Luft zu filtern. Daher würde ich mich für ein Produkt entscheiden, dessen Passform exakt auf die Größe von Fenstern und Türen zugeschnitten ist. Nicht passgenaue Schutzvorrichtungen böten eventuell nur suboptimal den von mir erhofften Schutz.

Wohnqualität im Fokus

Auch mit einem Fliegengitter oder Pollenschutz vor Fenstern und Türen soll die Luft in meinen Privaträumen gut zirkulieren können. Das feinporige Vlies darf in seiner Struktur die Luftdurchlässigkeit in keinem Fall stark beeinträchtigen. Ebenso bedeutsam ist die Transparenz des Gewebes. Eine einwandfreie Sicht nach draußen und eine gute Lichtdurchlässigkeit sichern meine Wohnqualität.

Ansprechende Ästhetik

Schutzvorrichtungen an Fenstern und Türen greifen in die Gesamtoptik des Wohnbereichs ein. Daher lege ich auf ein zeitloses Design Wert. Fenster- und Türrahmen sollten bei ohnehin unkomplizierter Montage möglichst nicht beschädigt werden.